wgt.jetzt

(was wird benötigt)
in Euro

(was wird benötigt)
in Euro

Genera­tio­nen Projekt

Text-Block

Hand in Hand für dein Quar­tier – Über­sicht Serviceleistungen

Die­ses genera­tio­nen­über­grei­fen­de Pro­jekt ist in fol­gen­de Ser­vice­leis­tun­gen untergliedert:

• Ein­kaufs­ser­vice (plus)
• Besuchs­dienst
• Digi­ta­le Beglei­tung Kapa­zi­tät für 1–4 Senior*innen

Der Erst­kon­takt ist tele­fo­nisch unter der Num­mer 0151 / 500 361 49 von Mon­tag bis Frei­tag zwi­schen 10 bis 12 Uhr mög­lich. Jeder Ser­vice ist kostenlos!

Ein­kaufs­ser­vice:

Seit Febru­ar 2021 bie­ten wir einen Ein­kaufs­ser­vice für Senior*innen an, um die­se phy­sisch und psy­chisch zu ent­las­ten. Nach dem Erst­kon­takt wird die Betreu­ung durch eine*n fest zugeteilte*n Mitarbeiter*in (Bundesfreiwilligendienstleistende*r, Pra­xis­se­mes­ter­stu­die­ren­de und ehren­amt­li­che Helfer*innen) über­nom­men, da der Bezie­hungs­auf­bau wich­tig ist.

Ein­kaufs­ser­vice plus:

Zum Ein­kaufs­ser­vice selbst wird bei die­sem Ange­bot noch zusätz­lich Zeit ein­ge­plant, um nach der Über­brin­gung des Ein­kaufs noch ein Gespräch zu füh­ren oder um spa­zie­ren zu gehen (ca. eine Stun­de). Hier sind vor allem unse­re ehren­amt­li­chen Helfer*innen an einem Erfah­rungs­aus­tausch interessiert.

Besuchs­dienst:

Bei man­chen Senior*innen steht nicht der Ein­kaufs­ser­vice im Vor­der­grund, son­dern die Abwechs­lung im Leben. Im vor­an­schrei­ten­den Alter ist das Leben häu­fig von Ein­sam­keit geprägt. Hier bie­ten wir einen rei­nen Besuchs­dienst an, wobei hier auch Spa­zier­gän­ge inbe­grif­fen sind. Beim Besuchs­dienst wird ca. eine bis ein­ein­halb Stun­den Zeit ein­ge­plant, um zum Bei­spiel Gesprä­che zu füh­ren, ein Gesell­schafts­spiel zu spie­len oder vor­zu­le­sen. Hier besteht auch die Mög­lich­keit Klei­nig­kei­ten am Smart­pho­ne und Co. zu erklä­ren oder eine Glüh­bir­ne zu wech­seln. Es fin­den jedoch KEINE haus­halts­na­hen Dienst­leis­tun­gen (Woh­nung put­zen, Hecken schnei­den, …) statt.

Digi­ta­le Begleitung:

Die­ser Ser­vice (seit Juni 2021 im Ange­bot) wird von einer*einem ehren­amt­li­chen Helfer*in oder von der*dem Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­leis­ten­den über­nom­men und ist zeit­gleich für ein bis vier Senior*innen aus­ge­legt. Hier­für wer­den Senior*innen regel­mä­ßig besucht, um in maxi­mal zwölf Ter­mi­nen eine Ein­füh­rung in das jeweils gewünscht End­ge­rät (Smart­pho­ne, Tablet, Lap­top, PC) samt Inter­net zu erhal­ten. Im Anschluss wird wei­ter­hin der Ser­vice ange­bo­ten bei auf­kom­men­den Pro­ble­men mit der*dem ehren­amt­li­chen Helfer*in oder der*dem Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­leis­ten­den in Kon­takt tre­ten zu können.
Je nach­dem wie mobil die Senior*innen sind, ist es auch mög­lich im Haus der Fami­lie die Ter­mi­ne abzu­hal­ten. Der Kurs könn­te regel­mä­ßig (wöchent­lich oder 14-tägig) über meh­re­re Mona­te zu fes­ten Zei­ten für ein bis vier Senior*innen ange­bo­ten werden.

Hol dir die wgt-App

Los!
×
Enable Notifications    OK No thanks