wgt.jetzt

Datum
Datum

Bewerte unsere Website*


Was fällt dir auf?

Orga­ni­sa­ti­on

Text-Block

Der Jugend­ge­mein­de­rat beginnt das Jahr tra­di­tio­nell mit einem Arbeits­se­mi­nar, indem die Grund­zü­ge und The­men der Arbeit für das nächs­te Jahr bestimmt wer­den. In der Regel fol­gen über das Jahr vier bis fünf Sit­zun­gen. Die­se fin­den meist öffent­lich statt und wer­den vom Ober­bür­ger­meis­ter oder sei­nem Stell­ver­tre­ter gelei­tet. Zur Vor­be­rei­tung der Sit­zun­gen tref­fen sich die Mit­glie­der vor­her zu Arbeits­grup­pen­tref­fen, in denen Sit­zungs­in­hal­te bespro­chen oder lang­wie­ri­ge Pla­nun­gen fort­ge­führt wer­den. Außer­dem wird eine Tages­ord­nung erstellt und ver­öf­fent­licht. In den Sit­zun­gen wer­den auch die Mit­tel des Jugend­fonds ver­ge­ben und Anre­gun­gen an die Stadt­ver­wal­tung geäu­ßert.

Zu die­sen Ter­mi­nen kom­men Ver­an­stal­tun­gen, Aus­flü­ge oder von Jugend­ge­mein­de­rä­ten ver­an­stal­te­te Aktio­nen. Außer­dem neh­men Ver­bin­dungs­ju­gend­ge­mein­de­rä­te an Sit­zun­gen und Ver­an­stal­tun­gen der im Gemein­de­rat ver­tre­te­nen Frak­tio­nen teil. Auch sind man­che Jugend­ge­mein­de­rä­te in die Arbeit der SMV an ihren Schu­len inte­griert oder neh­men an den Sit­zun­gen der Bei­rä­te des Gemein­de­ra­tes teil.
Außer­dem besu­chen Jugend­ge­mein­de­rä­te regel­mä­ßig Sit­zun­gen des Gemein­de­ra­tes und neh­men dort gege­be­nen­falls das Rede- und Antrags­recht wahr.

Die Jugend­ge­mein­de­rä­te wer­den von der Geschäfts­stel­le Jugend­ge­mein­de­rat und dem Team-Jugend­­ar­­beit bei ihrer Arbeit unter­stützt.

But­ton-Block

Hol dir die wgt-App

Los!
×